1460539

Speicherstick für Taucher

23.05.2007 | 15:08 Uhr |

Wer sich auch als Taucher nicht von seinen Daten trennen mag oder befürchtet, sein Stick könnte ins Wasser fallen, kann zu einem Speicherstick von Corsair greifen. Der Flash Survivor soll bis zu einer Tiefe von 200 Metern wasserdicht sein, verspricht der Hersteller.

© Corsair

Der eigentliche Stick befindet sich dabei in einem zylindrischen Gehäuse aus speziell angefertigtem Aluminium. Zwei Gummiringe sollen darüber hinaus Schockeinwirkungen durch einen Fall oder Vibrationen vermindern.

Corsair liefert den Stick in zwei Varianten mit 8 GB (Survivor GT) oder 4 GB Kapazität aus. Die GT-Variante soll dank eines speziellen Controllers eine Leserate von bis zu 34 MB/s sowie eine Schreibrate von 28 MB/s bieten. Die Datenrate für die 4-GB-Variante hat das Unternehmen nicht veröffentlicht.

Im Lieferumfang befindet sich eine Software, um Daten mittels 256 Bit AES zu verschlüsseln. Das Programm gibt es allerdings nur in einer Version für Windows-Nutzer. Corsair bietet die Speichersticks in den USA zu Preisen von 130 Dollar (Survivor GT 8 GB) und 60 Dollar (Survivor 4 GB) an. Preise und Verfügbarkeit für den deutschen Handel stehen derzeit nicht fest.

Info: Corsair Flash Survivor

0 Kommentare zu diesem Artikel
1460539