931156

Spekulation: iTunes Video Store?

20.01.2005 | 15:37 Uhr |

Steve Jobs hat zusammen mit Sony's Boss Kunitake Ando auf der Bühne der Macworld-Konferenz gesprochen. Aber was haben die beiden eigentlich gesagt?

Nach einer öffentlichen Rede von Steve Jobs beginnt deren Exegese. Eine Tradition, der wir uns auch in der Redaktion Macwelt nicht verschließen können und wollen.

Sony HD-Camcorder HDR-FX 1
Vergrößern Sony HD-Camcorder HDR-FX 1
© 2015

Am wenigsten Beachtung findet bisher der leicht verwirrende Auftritt von Kunitake Ando, des obersten Geschäftsmannes von Sony, auf der Bühne der Macworld-Konferenz: Steve Jobs war voll des Lobes über die rund 3500 Euro teuere HD-Videokamera, die Sony im Frühling 2005 in den Handel bringen wird und begrüßte mit einer tiefen Verbeugung den Mann aus Japan. Dieser wiederum äußerte sich erfreut über die Zusammenarbeit mit Apple, bedankte sich artig über das Lob und für die Gelegenheit auf dieser Bühne zu sprechen und stellte dann einige Sätze zusammen, in denen er Apples Kombination aus Hardware und Software lobte. Außerdem sollte man seinen Schlußsatz wohl so verstehen, dass Sony nicht wünsche, dass Apple eines Tages eine eigene Videokamera auf den Markt bringe.

Um diesen Auftritt ranken sich die Spekulationen, die darin gipfeln, Apple werde in naher Zukunft über den iTunes Music Store auch Videofilme in ansprechender Qualität anbieten. Das Triumvirat aus Apple, Sony und Pixar (Steve Jobs' Zweitfirma) könnte alles bieten - ein entsprechend hochwertiges Filmarchiv, Distributions- und Abrechnungswege wie den iTunes Music Store, leistungsfähige Rechnerhardware - wie Apple regelmäßig bei Live-Übertragungen und anderen Internet-Großereignissen beweist - sowie der Quicktime-Software und einer Hardware mit dem Power Mac G5 oder der Sony Playstation Mobile oder dem lange angekündigten Nachfolger Playstation 3.

Außerdem ist es doch ziemlich ungewöhnlich, dass Sony's Firmenchef bei einer Apple-Veranstaltung auf die Bühne kommt, wenn sich die beiden Firmen kurz vorher in die Haare gekommen sind, weil Apples iPod gegen Sony's Walkman HDD deutlich besser abschneidet als Sony das wahr haben wollte. Und dann spricht Kunitake Ando lediglich über HD-Video und den Videokompressor H.264/AVC, mit dem dieses Videoformat auf eine Datenmenge reduziert wird, die von heutigen Power Mac G5 bewältigt werden kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
931156