916771

Spekulation um Newton II

11.11.2003 | 11:46 Uhr |

Dem legendären Apple-Handheld namens Newton trauern viele Macianer nach. Bei eBay lassen sich noch immer funktionsfähige Modell ersteigern. Aber auch die Hoffnung auf ein Revival eines Mac-PDAs stirbt nicht aus.

Diesmal macht sich PC-Veteran John C. Dvorak in der Online-Ausgabe des US-amerikanischen PC-Magazine Gedanken über einen möglichen Nachfolger unter dem Namen Newton II. Er will sogar wissen, dass ein Apple-PDA bereits im Januar das Licht der Öffentlichkeit erblicken könnte. Dabei beruft sich Dvorak nicht etwa auf geheimnisvolle Quellen, er schließt das einfach - scharfsinnig? - aus der Tatsache, dass Apple immer wieder "ein Kaninchen aus dem Hut ziehe" und dass ohnehin genau ein solches Produkt im Portfolio des Mac-Herstellers fehle. Auch einen Namen für den "jazzy new Newton" schlägt er nach einer Apfelsorte vor: "Granny Smith". Warten wir es ab - die Freude bei vielen Macianern wäre garantiert. Und mit dem iPod, dessen Fähigkeiten zuletzt immer wieder erweitert wurden, hat Apple auch schon in der dafür kommerziell wichtigen Windows-Welt ein kräftiges Bein in der Tür. Dagegen spricht - wie auch schon in unserem heutigen Morgenmagazin gemeldet - der allgemeine Rückgang des Interesses an PDAs überhaupt und Steve Jobs bisherige Zurückhaltung zu dem Thema. Und in einem hatte er schließlich bereits Recht - die Tablett-PCs verkaufen sich bislang mehr schlecht als recht. Der Markt tendiert eher zu Smart Phones mit integriertem PDA, Handy und Multimediafunktionen.

Info: PC-Magazine

0 Kommentare zu diesem Artikel
916771