879566

Spekulationen um Steve Jobs

04.12.1997 | 00:00 Uhr |

Am 6. Januar 1998 wird Apples interimsmäßiger Vorstandschef Steve Jobs die Eröffnungsrede zur Macworld Expo in San Francisco halten. Das teilte der Veranstalter der weltweit bedeutendsten Macintosh-Messe, die IDG World Expo, jetzt mit. Erwartet wird, daß Jobs bekanntgibt, wer der neue Chief Executive Officer (CEO) des Mac-Herstellers wird und damit dauerhaft die Nachfolge von Jobs als Konzernlenker antritt.

Unbestätigten Meldungen zufolge sind derzeit noch zwei Kandidaten im Rennen, doch lassen Äußerungen von Larry Ellison darauf schließen, daß die Entscheidung bereits gefallen ist. Ellison, Mitglied des Apple-Aufsichtsrates und Chef des Datenbankherstellers Oracle, hatte jüngst gesagt, es sei bereits eine Person ausgewählt worden, weigerte sich aber, den Namen mitzuteilen.

Die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden für Apple dauert nun bereits knapp fünf Monate. Nach der Trennung von Gil Amelio im Juli erklärte sich Apple-Gründer Steve Jobs, der bei Apple ohnehin das Sagen hatte, im September offiziell bereit, den Chefsessel bei Apple für eine Zeitlang zu übernehmen. Im Oktober deutete sich an, Jobs sei möglicherweise daran interessiert, den Posten dauerhaft zu besetzen, weshalb die Suche nach einem externen Kandidaten für einige Wochen auf Eis gelegt wurde. Doch kristallisierte sich allmählich heraus, daß Jobs sich wieder intensiver um seine Firma Pixar kümmern will und deshalb auf einen dauerhaften Chefposten bei Apple verzichten werde. Jedoch hat Jobs den Verzicht nie eindeutig erklärt. ab

0 Kommentare zu diesem Artikel
879566