1616899

Spekulationen um Verkauf von Sonys Entertainmentsparte

30.10.2012 | 13:07 Uhr |

In den USA machen Spekulationen die Runde, Sony könnte seine Entertainmentsparte verkaufen wollen.

Der New York Post gegenüber hat zwar Sony-Sprecher Jim Kennedy entsprechende Berichte dementiert und klar gestellt, dass ein Verkauf ausgeschlossen sei. Die Gerüchte nehmen jedoch kein Ende und gewinnen an Fahrt. Auf Sony Music, hinter Universal und vor Time Warner sowie EMI die zweitgrößte Musikfirma der Welt, soll der Eigner von Warner Music Len Blavatnik ein Auge geworfen haben. Zu Sony Entertainment-Sparte gehört auch der Filmverleih, der die Rechte an James Bond hält - der 23ste Bond " Skyfall " hatte gerade Weltpremiere. Sonys Börsenwert betrage 11,9 Milliarden US-Dollar rechnet laut New York Post ein Analyst, der Wert der Entertaiment-Sparte sei aber ein Vielfaches höher.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1616899