1465838

Analyst: Apple produziert weniger iPhone 4S

16.05.2012 | 16:38 Uhr |

Der Sterne-Agee-Analyst Shaw Wu will erfahren haben, dass Apple in Vorbereitung des iPhone-Modells von 2012 bereits die Produktion des iPhone 4S zurück schraube.

Apple schraubt bereits die Produktion des iPhone 4S zurück, damit die Zuliefererfabriken das iPhone des Jahres 2012 vorbereiten können. Dies schreibt der Analyst Shaw Wu von Sterne Agee in einer Nachricht an Investoren. "Unserer Meinung nach führt nicht zurückgehende Nachfrage zu einer Verringerung der Produktion, sondern das kommende iPhone der sechsten Generation, das wahrscheinlich im September/Oktober kommen wird," führt der Analyst aus. Das reduzierte Auftragsvolumen für die Fertiger sei auch der Grund für Apples zurückhaltende Prognosen für das laufende Quartal. Gegenüber dem vorigen Quartal habe Apple 20 bis 25 Prozent weniger Geräte geordert, schätzt Wu, der nun mit Verkaufszahlen zwischen 26 und 28 Millionen iPhones für das Quartal rechnet. Vom iPad werde Apple hingegen mehr Geräte als erwartet verkaufen, da der Hersteller neue Zulieferer für das Retina-Display gefunden habe. So könne Apple 15 statt 14 Millionen iPads im Juni-Quartal loswerden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1465838