1046178

Sony zeigt DSLRs mit transparentem Gehäuse

14.02.2011 | 07:09 Uhr |

Für den fortgeschrittenen Nutzer oder Halb-Profi hat Sony den Nachfolger der SLT-A700 vorgestellt. Neben der Einführung eines teildurchlässigen Spiegels wie bei der A55 wurden nur beide LCD-Anzeigen und der Sensor überarbeitet

Sony Conceptkamera translucent
Vergrößern Sony Conceptkamera translucent

Nach der Einführung der bahnbrechend neuen Camcorder und Kameras NEX-5 und SLT-A55 von Sony in 2010 rundet Sony nun die Serien mit neuen Modellen ab.

Auf der CP+-Messe in Yokohama stellte Sony neue Prototypen vor: Die SLT-A77 ist wie der bereits vorgestellte kleinere Bruder SLT-A55 eine digitale SLR der Alpha-Serie mit Wechselobjektiv und teildurchlässigem Spiegel und wird das nun dreijährige Vorgängermodell A700 ersetzen. Um die Aufmerksamkeit der Kunden auf diesen teildurchlässigen Spiegel zu lenken hat Sony auf der Messe das Vorführmodell im transparenten Gehäuse ausgestellt.

Wie die SLT-A55 bietet die SLT-A77 dank einem festgestellten Spiegel kontinuierliche Scharfstellung per Autofokus sowohl bei der Videoaufnahme als auch im Life-View-Modus. Neu ist jedoch der verbesserte, schwenkbarer LCD-Bildschirm auf der Rückseite und die überarbeitete kleinere LCD-Anzeige auf der Oberseite der Kamera. Die Kamera soll im Laufe von 2011 in den Handel kommen und Sony hat noch nicht die technischen Spezifikationen veröffentlicht, aber gerüchtehalber soll der Sensor 20 Megapixel Auflösung bieten.

Weiterhin hat Sony auch eine Reihe von Objektiv-Prototypen für das E-Bajonett vorgestellt, die zum Beispiel alle mit den Systemkameras der Sony NEX-Serie eingesetzt werden können. Neben einem Carl-Zeiss 24 mm Objektiv, einem 55-200 mm Tele, einem 300 mm Makro und einem 50 mm Normal-Objektiv, die noch in 2011 in den Handel kommen sollen, hat Sony auch ein 500 mm f/4-Teleobjektiv der G-Serie gezeigt, welches aber erst ab 2012 marktreif sein wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046178