918989

Spiegelreflexkamera mit 8 Megapixel

30.01.2004 | 16:24 Uhr |

Mit ihren 8,2 Megapixel und bis zu 40 Bildern bei einer Geschwindigkeit von 8,5 Bildern in der Sekunde, richtet sich die Spiegelreflex EOS-1D Mark II ganz an professionelle Fotografen.

Der von Canon neu entwickelte 8,2-Megapixel-CMOS-Sensor liefert bis zu 3.504 x 2.336 Bildpunkte wobei die optische Verlängerung für Objektive 1,3 im Vergleich zum Kleinbildformat beträgt. Der zweit Prozessor der Kamera, der DIGIC-II-Sensor, kann zudem auf einen größeren internen Puffer zurückgreifen. Zur Datenübertragung vom Chip in den Speicherpuffer nutzt die EOS Mark II laut Canon parallel acht Kanäle statt der zwei wie das Vorgängermodell, wodurch die Kamera die hohe Bildfolgezahl von 8,5 bei höchster Auflösung erreicht. Der CMOS-Sensor verfügt über eine besonders schnelle und leistungsfähige Signalverstärkung, die das Bildrauschen wirkungsvoll unterdrückt und der Chip deckt nun einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 50 bis ISO 3200 ab. Der im Vergleich zu seinem Vorgänger doppelt so schnelle DIGIT-II-Prozessor verarbeitet bis zu 69 Millionen Bildpunkte, während der Autofokus nun mit einem eigenen Prozessor ausgestattet ist, was die Fokussierung zuverlässiger machen soll. Die Auslöseverzögerung kann der Benutzer in extremen Situationen von 55 auf 40 Millisekunden reduzieren und die Verschlusszeit liegt zwischen 1/8.000 und 30 Sekunden. Die Lebensdauer der Verschlusseinheit beträgt beim neuen Modell 200.000 Auslösungen, ein Drittel mehr als vorher. Weitere Informationen zu der ab April erhältlichen Kamera gibt es auf der Internetseite von Canon. Die EOS-1D Mark II kostet knapp 4.600 Euro.

Info: Canon, Web: www.canon.de , Tel.: (nur D) 01805 00 60 22

Kategorie

Info

Kameras und Camcorder

Händler und Preise

0 Kommentare zu diesem Artikel
918989