1046452

Back to the Future: Episode 2 angespielt

21.02.2011 | 07:11 Uhr |

Für Februar angekündigt, im Februar erschienen: Telltale Games hat pünktlich Episode 2 seiner Adventurespiel-Adaption von "Back to the Future" herausgebracht

Back to the Future
Vergrößern Back to the Future

Wir haben "Get Tannen" selbstredend auf unseren Mac geladen und uns erneut auf Zeitreise begeben. Ebenfalls erfreulich: Episode 1 gibt es nun auch für das iPad. Wie nicht anders zu erwarten, schließt Episode 2 nahtlos an Back to the Future, Episode 2 "It’s about Time!" der Spielversion von "Back to the Future" an. Gerade haben Doc Brown und Marty McFly Kid Tannen in einer wilden Verfolgungsjagd per Raketenfahrrad überwältigt, als sie kurz nach der Rückkehr in ihre Gegenwart feststellen müssen, dass die Zeitlinie sich durch einen kleinen "Fehler" durch eine unbeabsichtigte Manipulation im Jahr 1931 verändert hat: Nunmehr haben Biff Tannen und seine Brüder (die es allein in dieser verzerrten Zeitlinie gibt) über Hill Valley nach Gangstermanier herrschen.

Also geht’s wieder zurück in die Vergangenheit, wo Marty sich direkt in die Höhle des Löwen begeben muss: Mitten unter den Gangstern mit Kid & Co. in der so verrufenen wie illegalen Schank-Bar muss er die Zeitabläufe ins Lot bringen. Das spielt sich ebenso wie Episode 1: Etwas hölzern und hakelig, aber mit dem vollen " Zurück-in-die-Zukunft "-Feeling, das Fans einfach lieben. Klasse etwa, wenn uns im Jahr 1931 ein vom jungen Emmet Brown entwickelter Prototyp vom Zeitreiseauto begegnet. Der hat zwar mit dem schnittig-eleganten DeLorean der 80er noch wenig zu tun, aber fliegen kann er schon, und er bringt gleich Hund Einstein in Schwierigkeiten, als dieser damit unsanft auf einem Dach landet.

Auch so manches beinahe katastrophale Zeitparadoxon gilt es zu überstehen, wenn sich die diversen Ichs aus der Zukunft beinahe über den Weg laufen. Erfreulicherweise funktioniert jetzt die Speichereinrichtung anstandslos, die Rätsel wirken nach unseren bisherigen Spieleindrücken etwas anspruchsvoller, und auch bei der deutschen Übersetzung hat sich Telltale Games offensichtlich mehr Mühe gegeben. Allerdings lassen wir bevorzugt die englische Originalsprachausgabe laufen, schon um die Stimme des Docs - Christopher Lloyd - persönlich zu hören. Seltsam ist, dass wir beim Programmstart jedes Mal eine Umleitung über die Website nehmen müssen, damit die Spiellizenz verifiziert wird.

Der Startbildschirm zu Episode 2 bietet dementsprechend erst nicht an, einfach loszuspielen, sondern fordert trotz Download und gelungener Installation auf: "Get it". Man darf darauf hoffen, dass der Entwickler diesen Fehler bald behebt. Wie auch immer, wer diese Hürde nimmt und ohnehin mit seinem Account eingeloggt (sowie online) ist, kann sich auf weitere Spielstunden mit dem Doc und Marty freuen. (Nachtrag: Versuchsweise sind wir mit dem Mac offline gegangen - nun wurde der Button "Spielen" angeboten. Als wir Airport wieder aktiviert hatten, lief die Verifikation erneut über die Website von Telltale Games. Ein ärgerliches, aber immerhin verkraftbares Detail, so lange beide Varianten funktionieren!). Episode 2 "Get Tannen" erhält man über sein Konto direkt bei Telltale Games (25 US-Dollar für alle Episoden) oder über Valves Steam (19 Euro). Danach heißt es wieder bis März warten, wenn Episode 3 "Citizen Brown" herauskommen soll. Im iTunes Store gibt es Episode 1 HD jetzt für das iPad - Kostenpunkt 5,50 Euro. Dieser Preis gilt offensichtlich ausschließlich für diesen ersten Teil, sodass die weiteren Episoden auf dem iPad jeweils extra zu zahlen sind, was die Tablet-Variante insgesamt etwas teurer macht.

Info: Telltale Games

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046452