1177466

Eindrucksvoll: Kurzfilm "No Escape" im Portal-Stil

25.08.2011 | 07:20 Uhr |

Portal 1 und 2 sind Spiele von Valve auch für den Mac, in denen man sich mit Portal-Guns, die korrespondierende Löcher in der Wand öffnen, durch ein Labyrinth voller Fallen bewegt

Portal: No Escape
Vergrößern Portal: No Escape

Filmemacher Dan Trachtenberg ("Totally Rad Show") hat aus den Spielmotiven einen kurzen, aber coolen Realfilm produziert.

Darin wird eine junge Frau (Danielle Rayne), die offenbar in Sträflingskleidung gehüllt ist, in einer Zelle wach, hält sich dort, von einer Kamera observiert, so gut es geht fit, bis sie das Portal-Gun in die Hände bekommt. Nun beginnt - anders als in den Portal-Games von Valve - eine Flucht vor Combine -artigen Wächtern wie aus Half-Life 2. Diese gelingt ihr mit virtuoser Handhabung der Portal-Kanone - als hätte sie nie etwas anderes gemacht! - auch sehr gut, hinaus in die Freiheit und ans Licht. Doch ihre Freude in dem siebenminütigen Video " Portal: No Escape " ist nur von kurzer Dauer, denn sie entdeckt plötzlich eine Wahrheit, die sie erschaudern lässt ... . Am Ende erhascht man einen kurzen Blick auf das typische Aperture-Areal mit dem fiesen Labyrinth aus den Originalspielen. Das Spieleportal Krawall.de meint, dass Regisseur Dan Trachtenberg sich damit für eine "Portal"-Verfilmung bewerben möchte.

Info: Youtube

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177466