1046918

Spieleentwickler planen Updates fürs iPad 2

08.03.2011 | 07:05 Uhr |

Obwohl das iPad 2 erst diese Woche in den USA in die Läden kommt, passen Spieleentwickler ihre Apps schon jetzt an die besseren technischen Möglichkeiten an.

Letzte Woche hat Steve Jobs die zweite Generation des iPad vorgestellt. Außer vielen neuen Funktionen, die iOS 4.3 und integrierte Apps bieten, hat Apple die Hardware deutlich nachgebessert: Neben zwei Kameras arbeitet im iPad 2 der Dual-Core-Prozessor A5 und ein leistungsfähigerer Grafik-Prozessor, der in einigen Fällen bis zu 9-fach schnellere Leistung im Vergleich zum iPad der ersten Generation bieten soll.

Dementsprechend sind jetzt die Software-Entwickler aufgefordert, ihre Produkte für das iPad 2 anzupassen. Da die Spiele im iTunes Store ein Großteil aller Apps darstellen, haben mehrere Spielehersteller bereits angekündigt, in Kürze neue Versionen aufs iPad zu bringen, berichtet Cnet.com . Ein Promo-Film auf Apples Keynote zeigte die neuen Möglichkeiten für eine Spiel-App: Epic Games durfte mit Infinity Blade technische Neuerungen des iPads 2 ausreizen. Der Hersteller passt nicht nur die Spiele und ihre grafische Aufbereitung an: Mit mehr iPad-Prozessorleistung kann Unreal Engine in der dritten Version profitieren. "An Beispiel von Unreal Engine 3 kann man sehen, was man mit mehr Rechen-Power bekommt. ... Mehr CPU bedeutet genauere Bewegung, mehr Feinde, eine Panorama-Ansicht der Umgebung", so Mark Rein, Vizepräsident von Epic Games.

Genau so begeistert von dem neuen iPad 2 zeigen sich die Entwickler von Real Racing. In ihrem Blog berichten sie, die Entwicklung der neuen Version noch vor der Bekanntgabe der technischen Spezifikationen von iPad 2 anfing. Die Entwickler setzten auf mehr grafische Leistung, so dass Real Racing 2 HD die Möglichkeiten überschreitet, die derzeitigen mobilen Geräte bieten. Dank dem Gyroskop kann man das iPad 2 im Spiel als Lenkrad nutzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046918