1000243

Spore-Erfinder will mit Fernsehserie neue Märkte erschließen

15.08.2008 | 16:06 Uhr |

Nach dem Erfolg mit den Sims will der Macher von Spore neue Zielgruppen erschließen.

Im Simulationsspiel Spore soll der Spieler selbst Leben erschaffen und durch die Evolution führen können. In einem Interview mit Reuters sprach der Spiele-Erfinder Will Wright, der zuvor für Electronic Arts die Idee der Sims entwickelt hatte, über große Pläne mit seinem jüngsten Projekt.

Mit Nebenprojekten wie einer TV-Serie oder Filmen möchte Wright für Computerspiele weniger traditionelle Zielgruppen mit dem Spiel begeistern, um Spore letztendlich noch beliebter als den Rekordhit Sims zu machen. Das Spiel erscheint im September für verschiedene Plattformen, unter anderem auch für den Mac. Mittelfristig sieht Wright derweil eine Tendenz dazu, Spiele immer mehr individuell anzupassen. So will Wright persönliche Daten des Spielers auswerten, um eine eigene Spiele-Erfahrung zu ermöglichen. Bild: Hersteller

0 Kommentare zu diesem Artikel
1000243