1178640

Siri versteht Befehle auch im gesperrten Zustand

17.10.2011 | 06:56 Uhr |

Auf ein potentielle Sicherheitslücke der Spracherkennung Siri machen unseren Kollegen von Macworld aufmerksam: Der Sprachassistent reagiert auch auf einem gesperrten iPhone auf Befehle

Hält man den Homebutton des iPhone 4S gedrückt, ist Siri aufnahmebereit, selbst wenn das iPhone gesperrt ist und alle anderen Funktionen erst nach Eingabe eines Sicherheitscodes frei schaltet. Was einerseits eine Erleichterung für den rechtmäßigen Besitzer ist, könnte Dritten eine Möglichkeit eröffnen, das iPhone zu missbrauchen.

Siri ist nicht an eine bestimmte Stimme gekoppelt, jeder kann Mail oder Nachrichten aktivieren und somit beliebige Botschaften an Dritte schicken. Das iPhone 4S kennt jedoch eine Lösung für dieses Problem: die Zugangssperre. In dieser lässt sich Siri deaktivieren, der Sprachassistent reagiert erst dann, wenn man die Sperre des iPhone 4S aufgehoben hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178640