892582

Sprachsteuerung fürs Auto

30.07.2002 | 15:21 Uhr |

IBMs Spracherkennungs-Software "ViaVoice" ist auch auf der Mac-Plattform wohl bekannt. Als reines Diktierprogramm gibt es die "ViaVoice Millennium Edition für Macintosh" seit einigen Jahren für das klassische Mac-OS. Mac-OS X hört bislang nur in der englischen Original-Version auf ViaVoice - mit dieser Verssion steuert jedoch der Anwender gleich das komplette Betriebssystem. Für Windows-Versionen gibt es die Spracherkennung in den unterschiedlichsten Ausführungen.
Nun schickt sich IBM an, neues Terrain zu erobern. In den USA wird ab 9. September ein neuer Honda der Akkord-Serie auf den Markt kommen, der mit der Spracherkennung "Embedded ViaVoice" von IBM ausgestattet ist. Diese wird als "Touch by Voice"-Navigations-System bis zu 150 englischsprachige Kommandos verstehen und zum Beispiel dem Fahrer auf Zuruf per Sprachausgabe eine Wegbeschreibung zur nächsten Tankstelle oder zu einem bestimmten Restaurant liefern. Ein spezieller "Sprech"-Knopf am Lenkrad soll verhindern, dass das Sprachsystem sich unaufgefordert in Gespräche der Insassen einmischt oder irrtümlich Befehle ausführt. tha

Info: IBM Corporation USA www.ibm.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
892582