1994845

Staatsanwalt sorgt sich um Sicherheit der Apple Watch und HealthKit

17.09.2014 | 07:47 Uhr |

Der General-Staatsanwalt von Connecticut hat in einem Brief an den Apple-CEO Tim Cook interessierte Fragen zum Thema Sicherheit kommender Produkte gestellt. Dabei geht es um die Apple Watch, aber auch um Healthkit.

George Jepsen möchte zum einen die Funktionsweisen derbeiden Produkte bzw. Funktionen kennenlernen und bittet um ein Treffen. Dieses Treffen soll sowohl mit Tim Cook als auch anderen Verantwortlichen von Apple abgehalten werden.
 
Im Detail geht es dem US-Staatsanwalt darum zu erfahren, welche Daten Apple beispielsweise bei der Apple Watch sammeln wird und welche von diesen Informationen auch gespeichert werden. Der Staatsanwalt interessiert sich außerdem für die Frage, wie Apple mit Apps umgehen wird, die Zugang zu den Healthkit-Gesundheitsdaten der Nutzer haben.
 
Apple selbst hat hierfür natürlich schon klare Regeln aufgestellt und diese auch in den Entwickler-Richtlinien zu Healthkit niedergeschrieben. Dem Staatsanwalt geht es allerdings weniger darum, dass die Regeln vorhanden sind, sondern vielmehr, wie diese Vorgaben von Apple durchgesetzt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1994845