986732

Stage6 verlässt die Video-Portal-Bühne

26.02.2008 | 12:29 Uhr |

Am Donnerstag schließt DivX Networks das Video-Portal Stage6, mit dem der Hersteller des Video-Codecs YouTube & Co. Konkurrenz machen wollte.

Die Entscheidung begründet der CEO des Unternehmens Kevin Hell damit, dass man sich auf die Schaffung eines weltweiten Standards für digitales Video konzentrieren wolle, mehr Informationen gäbe es erst am 11. März. Man arbeite aber daran, Videos von Stage6 auf andere Plattformen zu übertragen. Stage6 zeichnet sich teilweise durch eine bessere Bildqualität als YouTube oder Google Video aus. Für die Darstellung im Web-Browser ist allerdings der DivX-eigene Videoplayer notwendig - alternativ gestattete Stage6 den direkten Download der Videos.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986732