1529807

Foursquare will Geld verdienen

25.07.2012 | 14:28 Uhr |

Der beliebte Checkin-Dienst Foursquare will mit gesponserten Meldungen Werbeumsatz machen. Nutzer könnten bald auf bestimmte Angebote oder Geschäfte in der Nähe hingewiesen werden.

Foursquare startet ein Pilotprogramm, um Geld mit gesponserten Meldungen zu verdienen. Dabei sollen Geschäfte die Möglichkeit haben, Informationen zu ihrem Angebot zu verbreiten. Dafür will Foursquare sich von den Unternehmen bezahlen lassen. Diese Werbemitteilungen sollen in der App des Dienstes unter "Entdecken" auftauchen. Diese Funktion zeigt Geschäfte, Empfehlungen und bald auch Werbung aus der Umgebung. Diese bezahlten Einträge sollen jedoch auch erkennbar als Werbung markiert sein. Nutzer können diese Einblendungen jedoch auch ausschalten .

Foursquare folgt damit dem Unternehmen Twitter, das ebenfalls lange Zeit Probleme damit hatte, trotz vieler Nutzer Umsätze zu erwirtschaften. Inzwischen verdient Twitter Werbeeinnahmen über gesponserte Tweets. Laut Foursquare sollen die Werbeanzeigen nach Relevanz für den Nutzer und die örtliche Nähe zum Geschäft ausgewählt werden.

Die neue Explore-Funktion zeigt in Zukunft auch Werbung
Vergrößern Die neue Explore-Funktion zeigt in Zukunft auch Werbung
© Foursquare

Foursquare ist der bekannteste Checkin-Dienst. Damit können Nutzer bei Orten wie Geschäften oder Bars einchecken und dies mit Freunden teilen. Besonders beliebt wurde Foursquare deshalb, weil aktive Nutzer Auszeichnungen freischalten können. So gilt der Anwender mit den meisten Checkins an einem Ort dort als "Bürgermeister" und zudem gibt es Abzeichen für Vielreisende (Checkins bei Flughäfen) oder Sportler.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1529807