889862

Star Office 6.0 wird kostenpflichtig

25.02.2002 | 11:55 Uhr |

München/Macwelt- Sun wird die nächste Version von Star Office 6.0 nicht mehr kostenlos anbieten, wie der Nachrichtendienst Heise berichtet. Für die Linux- und Windows-Version des Büropakets wird Sun Gebühren verlangen, die Version für Solaris bleibt kostenlos. Sun zufolge würden vor allem Unternehmenskunden ein kostenpflichtiges Modell vorziehen. Für diese Kundengruppe sei die Garantie von Support und Weiterentwicklung wichtiger als kostenlose Lizenzen.
Bereits Ende November hatte sich Scott McNealy, CEO von Sun, über Probleme mit dem kostenlosen Angebot geäußert . Eine europäische Bank habe Star Office getestet, es besser als MS Office gefunden, aber wegen des kostenlosen Geschäftsmodells lieber MS Office gekauft.
Genaue Preise hat Sun noch nicht genannt. Für Privatanwender bleibt die Open-Source-Variante Open Office eine Alternative, die auf dem Quelltexten von Star Office beruht. Auch an einer Version für Mac-OS X wird gearbeitet. sw

Info: Sun www.sun.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
889862