2067755

Starbucks-App mit Touch ID, Passbook und Profilfoto

09.04.2015 | 15:43 Uhr |

Die Kaffeerösterkette Starbucks hat ihre Starbucks-Deutschland-App aufgebohrt. Sie unterstützt jetzt Touch ID und Apple Passbook und lässt sich zudem per Profilfoto personalisieren.

Starbucks hat seine Mobile App weiterentwickelt. Die Starbucks-Deutschland-App unterstützt ab sofort Touch ID. Gäste, die ihre App bislang per vierstelligem Zahlencode vor Fremdzugriff geschützt haben, können sie nun alternativ mit einem iPhone ab Modell 5S auch per Fingerscan entsperren.

Zudem haben Nutzer der Starbucks-Deutschland-App die Möglichkeit ihre Starbucks Card zu Apples Passbook hinzuzufügen (ab Apple-Betriebssystem iOS 6), um sozusagen über die elektronische Brieftasche Café Latte & Co. zu bezahlen. Die Kunden rufen hierzu den entsprechenden Reiter auf und schon erscheinen Barcode und aktuelles Guthaben auf dem Display, wie Starbucks verspricht.

Wer Wert auf eine persönliche Note legt, kann ab sofort das Profilfoto seines Facebook- oder Twitter-Accounts der App hinzufügen.
Die Starbucks Mobile App für iPhone und Android-Smartphone ist seit Dezember in Deutschland verfügbar. Mit Hilfe der App können Gäste ihre Lieblingsgetränke bargeldlos direkt über ihr Mobiltelefon zahlen. Die Starbucks-App steht im iTunes Store und im Google Play Store zum kostenlosen Download bereit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2067755