1045073

Mit dem iPhone den Kaffee bezahlen

20.01.2011 | 11:36 Uhr |

Kaffejunkies in den USA können ihren Starbucks-Kaffee jetzt auch per iPhone zahlen. Auch die Supermarktkette Target erlaubt die Bezahlung per Handy jetzt.

Starbucks
Vergrößern Starbucks

Die Kaffeehauskette Starbucks lässt in den USA nun landesweit die Bezahlung ihre Getränke via iPhone, iPod Touch und Blackberry über eine App zu. Einen Pilotversuch hatte Starbucks bereits Ende 2009 gestartet, nach der erfolgreichen Testphase ist die Bezahlung per Handy in 6.800 Filialen in den USA möglich. Auch in den rund 1.000 Starbucks-Shops in der Kaufhauskette Target soll die Bezahlung per iPhone funktionieren.

Die Starbucks-App für das Bezahlen per Smartphone für iPhone, iPod Touch und ausgewählte Blackberry-Geräte funktioniert wie eine virtuelle Starbuckskarte, das Guthaben dafür lässt sich über die eigene Kreditkarte oder - nur mit iOS-Geräten - via Paypal aufladen. Die App zeigt Guthaben, die Starbucks-Bonus-Punkte und weist den Weg in die nächste Filiale des Kaffeehauses. Guthaben von physischen Starbucks-Geschenkkarten lassen sich unter Eingabe des aufgedruckten Codes auf die App übertragen. Zum Bezahlen hält man das iPhone mit aktiver Starbucks-App an der Kasse vor einen Scanner, der einen Barcode ausliest und so den Betrag für den Maple-Vanilla-Strawberry-Frappuccino oder anderer Getränke vom Guthaben abbucht.

Über eine Ausweitung des Programms auf die Starbucks-Niederlassungen außerhalb der USA ist bisher nichts bekannt, Kaffee in weichen Bechern muss weiter mit harten Euros bezahlt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1045073