953631

Starke Nachfrage nach Macbooks und iPods: Analyst stuft Apple-Aktie herauf

01.08.2006 | 12:17 Uhr |

Keith Bachmann, Analyst der Bank of America, gibt seinen Kunden die Empfehlung, Apple-Aktien zu kaufen. Aufgrund hoher Nachfrage nach Mobilrechnern, insbesondere dem Macbook und weiterhin starker Nachfrage nach dem iPod suft Bachmann die Aktie von "Neutral" auf "Buy" herauf.

Aufmacher Apple Blanz
Vergrößern Aufmacher Apple Blanz

Bachmann rechnet mit 300.00 Macbook-Verkäufen mehr im Jahr 2006, für das kommende Jahr sieht Bachmann einen um 270.000 Stück höheren Absatz. Das Macbook überzeuge am Markt vor allem durch seinen Preis. Neue iPod-Modelle werde Apple nach Prognose des Analysten im Herbst auf den Markt bringen, einen neuen Nano im September und einen überarbeiteten Video-iPod später im Quartal, jedoch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Microsoft könne sich mit Zune zu einem ernsthaften Konkurrenten entwickeln, warnt Bachmann. Nach wie vor sei die Software (iTunes) Apples Schlüssel zum Erfolg, die bisher aufgetretenen Konkurrenten hätten bei der Softwareentwicklung wenig Erfahrung. Microsoft sei jedoch in der Lage, massiv an Geld zu investieren, der Konzern rechne zudem nicht mit einem schnellen Erfolg, sondern gebe sich drei bis fünf Jahre Zeit. Nach der Hochstufung durch die Bank of America hat die Apple-Aktie gestern an der Nasdaq wieder deutlich zugelegt. Nach einem Plus von 2,37 US-Dollar oder 3,61 Prozent ging das Papier mit 67,96 US-Dollar in New York aus dem Handel. In Frankfurt stieg der Kurs um 2,30 Euro oder 4,52 Prozent auf 53,20 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
953631