936457

Napster steigert Verlust und Umsatz

13.05.2005 | 11:02 Uhr |

Die US-Musiktauschbörse Napster hat ihren Verlust im vierten Geschäftsquartal 2004/05 (Ende: 31. März) trotz steigender Umsätze und Nutzerzahlen gegenüber dem Vorjahreszeitraum ausgeweitet.

Wie die früher unter dem Namen Roxio bekannte Firma bekannt gab, haben sich die Einnahmen im Jahresvergleich mit 17,4 Millionen Dollar nahezu verdreifacht. Da zusammen mit dem Umsatz allerdings auch die Kosten für Sales und Marketing von 3,4 Millionen auf 16,3 Millionen Dollar in die Höhe schnellten, fiel unter dem Strich ein Nettodefizit von 24,3 Millionen Dollar oder 60 Cent je Aktie an - verglichen mit einem Minus von 6,6 Millionen Dollar im Vorjahresquartal. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten für das Schlussquartal 2004/05 im Schnitt mit einem Verlust von 63 Cent pro Aktie bei 16 Millionen Dollar Umsatz gerechnet.

Im Gesamtjahr 2004/05 konnte Napster seine Einnahmen mit 46,7 Millionen Dollar gegenüber dem Vorjahr beinahe vervierfachen. Die Company profitierte dabei von der starken Nachfrage nach dem Download-Dienst "Napster to Go", den bereits 412.000 Nutzer abonniert haben. Der Nettoverlust schrumpfte von 44,4 Millionen auf 29,5 Millionen oder 1,43 Dollar pro Aktie. Ohne eine Steuerrückerstattung von über 15 Millionen Dollar hätte der Online-Musikservice sein Minus jedoch auf 51,4 Millionen Dollar ausgeweitet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
936457