983791

Starkes Wachstum bei legalen Musik-Downloads in Deutschland

11.01.2008 | 12:18 Uhr |

Deutsche Musik-Fans haben 2007 auf legalem Wege so viele Lieder aus dem Internet heruntergeladen wie nie zuvor. Die Nutzer kauften 37,4 Millionen «digitale Produkte» (2006: 28 Millionen), berichtete das Marktforschungsunternehmen Media Control GfK International am Donnerstag in Baden-Baden.

«2007 war für legale Downloads ein absolutes Rekordjahr», sagte Geschäftsführerin Ulrike Altig. 34,5 Millionen der Downloads entfielen auf einzelne Songs, 2,9 Millionen auf Pakete mit mehr als einem Lied. Das am häufigsten heruntergeladene Lied war «Say It Right» von Nelly Furtado. Bei Tonträgern wie CDs mussten die Musikunternehmen dagegen weitere Einbußen hinnehmen. Der Umsatz fiel um 5,1 Prozent, die Verkaufsmenge sank um 6,4 Prozent. Die Höhe des Umsatzes veröffentlichten die Marktforscher nicht. 2006 verbuchte die phonographische Wirtschaft in Deutschland einen Gesamtumsatz von gut 1,7 Milliarden Euro. Das Marktforschungsunternehmen sieht gute Chancen für weiteres Wachstum im Online-Segment. «Kommt der von den Musikfirmen angekündigte Verzicht auf den Kopierschutz auch nach Deutschland, wird er das Internetgeschäft weiter beleben», sagte Altig. In den vergangenen Wochen und Monaten hatten die vier großen Musikkonzerne Universal Music, Sony BMG, Warner Music und EMI angekündigt, auch MP3-Dateien ohne Kopierschutz verkaufen zu wollen. Die großen Anbieter kontrollieren mehr als drei Viertel des Musikmarktes. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
983791