1877337

SteamOS steht gratis zum Download bereit

17.12.2013 | 08:30 Uhr |

Die Windows-Alternative für Gamer steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit. SteamOS basiert auf Linux und ist nun in einer Beta-Version verfügbar.

Mit SteamOS will Valve eine Alternative zu etablierten Betriebssystem wie Windows anbieten - zumindest für Gamer. SteamOS basiert auf der Linux-Distribution Debian Wheezy. Nun ist Linux aufgrund vergleichsweise weniger Spiele aber nicht gerade als Zocker-Betriebssystem bekannt, doch die Entwickler von SteamOS - Valve - sind auch für die führende Spiele-Plattform Steam verantwortlich. Und viele dieser Spiele hat Valve bereits portiert. In Zukunft soll SteamOS auch Nicht-Steam-Spiele von einem Windows-Rechner auf den SteamOS-Rechner streamen können.SteamOS verfügt über einen Desktop-Modus, in welchem Sie Linux-Anwendungen ausführen können.

Download: SteamOS

SteamOS ist in erster Linie für den Einsatz im Wohnzimmer gedacht. Valve baut darum mit der Steam Machine auch einen spieletauglichen Wohnzimmer-PC und hat sogar einen eigenen Controller entworfen, der dank Touchpad besonders präzise Eingaben erlauben soll. Die ersten Steam Machines sind bereits gebaut und werden derzeit getestet. Doch SteamOS lässt sich natürlich auch auf einem herkömmlichen Desktop-PC oder Laptop nutzen. Wer mag, kann sich auch eine eigene Steam Machine zusammenbauen und SteamOS selbst installieren.

Valve nennt als minimale Hardware-Anforderungen eine Intel- oder AMD-CPU, die 64 Bit beherrscht, 4 GB RAM, 500 GB auf der Festplatte und eine Nvidia-Grafikkarte. AMD- und Intel-Treiber sollen bald folgen. Außerdem müssen UEFI-Boot-Support und ein USB-Port an Bord sein.

Achtung: Es handelt sich um eine frühe Version von SteamOS. Valve warnt, dass Fehler auftreten können und dass SteamOS (momentan) nicht als Ersatz für Ihr Desktop-Betriebssystem herhalten kann. Wer das System trotzdem ausprobieren mag, kann es sich kostenlos herunterladen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1877337