873748

Steinberg geht an den Neuen Markt

13.09.2000 | 00:00 Uhr |

Die Steinberg Media Technologies AG, nach eigenen Angaben Weltmarktführer mit professioneller Musiksoftware, will im vierten Quartal an den Neuen Markt der Frankfurter Börse. Mit dem Erlös wolle Steinberg in neue Bereiche der digitalen Medien expandieren, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mit.

Mit Steinberg-Software arbeiten den Angaben zufolge Popgrößen wie Phil Collins, Paul McCartney, Depeche Mode, Kraftwerk, Pink Floyd oder Sabrina Setlur sowie Produzenten von Filmmusik (Gladiator, Titanic, Independence Day). Auf dem Zukunfts-Musikmarkt Internet biete Steinberg Werkzeuge zur Erstellung von MP3-Dateien und habe mit US-Partnern virtuelle Tonstudios entwickelt.

Die Steinberg Media Technologies AG, vormals Steinberg Soft- und Hardware GmbH, bezeichnet sich als einen der wenigen Global Player der Branche. Im ersten Halbjahr 2000 stieg der Umsatz um gut die Hälfte auf 18 Millionen DM. Jährlich wird ein Umsatzanstieg um 55 Prozent geplant. Das Unternehmen hat 180 Mitarbeiter. dpa/ab

0 Kommentare zu diesem Artikel
873748