872435

Steve Jobs bekennt sich zu Java

07.06.2000 | 00:00 Uhr |

Steve Jobs hat auf der Sun-Entwicklerkonferenz Java One für Mac-OS X und dessen Java-Implementierung geworben. Der Apple-CEO sagte in San Francisco: "Wir arbeiten hart daran, den Apple Macintosh zur besten Java- Maschine auf dem Planeten zu machen".
Bereits am 15. Mai hatte Apple auf der WWDC angekündigt, die Java-2-Laufzeitumgebung Hot Spot in Mac-OS X integrieren zu wollen. Mac-OS X, das im Sommer zunächst in einer Betafassung auf den Markt kommt, werde das einzige nennenswerte Betriebssystem mit eingebauter Java-2-Unterstützung sein.
Neben Jobs brachte Sun-Chef Mc Nealy noch andere Branchengrößen auf die Bühne der Java One: Shoichiro Irimajiri, Vice Chairman von Sega Enterprises, stellte auf der Konferenz Java für die Dreamcast- Spielekonsole vor. Außerdem kündigte der Unterhaltungselektronikkonzern Sony ein Java-Mobiltelefon an. Die Kreditkartengesellschaft American Express will Java auf seiner "Bluecard" einsetzen.
Nach Angaben der Marktforschungsfirma International Data Corp. (IDC) arbeiten weltweit 2,5 Millionen Software- Entwickler mit Java, im Jahr 2003 sollen es vier Millionen sein. lf/dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
872435