964742

Steve Jobs kritisiert Lehrer-Gewerkschaften

19.02.2007 | 14:21 Uhr

Steve Jobs hat in den USA die Lehrer-Gewerkschaften kritisiert.

Steve Jobs Keynote
Vergrößern Steve Jobs Keynote

Jobs sagte, keine technische Ausstattung könne die öffentlichen Schulen verbessern, solange Schulleiter schlechte Lehrer nicht entlassen könnten. Steve Jobs verglich dabei Schulen mit kleinen Unternehmen. „Welche Person würde ein Unternehmen führen wollen, wenn man ihm erzählen würde, er könnte unfähige Leute nicht entlassen?“, sagte Jobs in einer Rede .

Steve Jobs trat zusammen mit dem Computerunternehmer Michael Dell auf einer Konferenz zur Bildungsreform auf. Der Dell-Chef zeigte sich in seiner Kritik an den Gewerkschaften allerdings zurückhaltender. „Gewerkschaften wurden gegründet, weil Unternehmer ihre Angestellten unfair behandelt hatten“, so Dell in seinem Redebeitrag.

0 Kommentare zu diesem Artikel
964742