986292

Stimme zum Mitnehmen

13.02.2008 | 14:04 Uhr

Britische Ehemänner werden bald mehr mit ihrem Mobiltelefon als mit ihren Gatinnen sprechen. Schuld ist eine universelle Sprachsteuerungs-Software.

© Voice on the Go

Wer beim Autofahren jemanden anruft, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen, lebt manchmal länger. In Großbritannien wird dies in Zukunft standardmäßig möglich sein. Das Unternehmen Voice on the Go hat mit Mobilfunkbetreiber O2 UK ein Abkommen geschlossen. Damit wird der simple Sprachdienst erstmals in einem Land für den Massenmarkt etabliert. Mit diesem Service steuert der Nutzer den Zugriff auf seine E-Mails, kann diese abhören, verfassen oder löschen. Er kann Kontakte per Namen oder nach Unternehmen suchen und einfach anrufen – ohne das Handy einmal berührt zu haben. Der Dienst funktioniert mit jedem Handy, darunter auch Apples iPhone und unterstützt unter anderem die Sprachen Englisch, Deutsch und Französisch. Preis: sechs Dollar pro Monat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986292