1888748

Storehouse: Visuelle Geschichten erzählen auf dem iPad

22.01.2014 | 07:30 Uhr |

Mit der neuen App Storehouse lassen sich auf dem iPad Geschichten erzählen unter Verwendung von Fotos, Video und Text.

”Visual Storytelling” nennt der Entwickler die Funktion seiner App Storehouse , die besonders leicht zu bedienen sein soll und speziell für mobile Geräte entworfen wurde. Darin lassen sich der Beschreibung zufolge Fotos, Videos und Text kombinieren, um eigene Erlebnisse in anschaulicher Weise zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Das Anordnen der Elemente auf dem virtuellen Blatt und die Erstellung eines eigenen Layouts soll völlig intuitiv vor sich gehen. Bilder und Fotos lassen sich von der iPad-Kamera, aber auch Dropbox, Flickr und Instagramm in die App laden, frei anordnen und mit passendem Text versehen. Schließlich können die fertigen Bilderstorys in allen ”Lieblingsnetzwerken”, wie der Entwickler schreibt, veröffentlicht werden. Die Ergebnisse sehen auf Bildschirmen aller Größen gleich gut aus, verspricht Storehouse. Geschichten aus der eigenen Nutzergemeinde des Anbieters sollen andere User für ihre eigenen Werke inspirieren. Storehouse 1.0.1 gibt eskostenlos im App Store ab iOS 7.0 , die Sprache der App ist Englisch. Bisherige Anwender der App loben ihre Funktionalität, beschweren sich aber teilweise über den Zwang zur Registrierung und den Mangel an Einstellungen zur Einhaltung der Privatsphäre. Vergleichbar ist die Funktion Webjournal für das Apple-Programm iPhoto für iOS.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1888748