1234826

Spotify startet Entwickler-Plattform für Musik-Apps

01.12.2011 | 07:12 Uhr |

Spotify stellt Entwicklern eine Plattform bereit, mit der sie Apps für den Zugriff auf den Streaming-Musikdienst für mobile Geräte programmieren können

Spotify Logo
Vergrößern Spotify Logo

Dies berichtet der IDG News Service. Mit dem Schritt erhoffe man sich eine Erhöhung der Attraktivität des Dienstes durch Erweiterung der musikalischen und Social-Network-Funktionen neuer Apps. Die Spotify Plattform geht mit einer Reihe von Apps wie Last.fm, Songkick und Tune Wiki an den Start, die etwa redaktionelle Inhalte, Songtexte oder Konzerttermine mit der von Spotify gelieferten Musik verbinden. Spotify ist seit Jahren in einigen europäischen Ländern aktiv und seit September auch in den USA, in Deutschland ist der Service bisher nicht verfügbar. Im Katalog hält der Dienst nach eigenen Angaben 15 Millionen Songs bereit, denen zehn Millionen registrierte Nutzer zuhören, 2,5 Millionen davon bezahlen für den Dienst.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234826