1006887

Apple löscht Papermaster-Biografie

11.11.2008 | 17:30 Uhr |

Der ehemalige IBM-Experte darf laut Gerichtsbeschluss noch nicht für Apple arbeiten. Jetzt löscht Apple die eigens eingerichtete Seite für den neuen Mann.

Noch darf Mark Papermaster nicht für Apple arbeiten, wie ein US-Bundesgericht kürzlich geurteilt hat. Der von IBM gewechselte neue Mitarbeiter soll die Nachfolge von Tony Fadell antreten und Apples iPod- und iPhone-Division führen, Apple hat Papermaster dazu auch eine neue Seite eingerichtet. Dieser ist nur eine kurze Lebensdauer beschert gewesen, Cupertino hat die Biografie jetzt vom Netz genommen. Doch der Internet-Riese Google vergisst nur langsam, noch kann man die knappe Bio im Cache der Suchmaschine finden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1006887