1234650

Finnische Forscher wollen Smartphones stromsparender machen

28.11.2011 | 06:45 Uhr |

Ein neues Gerät soll als intelligente Schnittstelle zwischen Handy und Internet fungieren und alle aufwendigen Berechnungen des Smartphones übernehmen

Forscher der Aalto Universität in Finnland haben ein Gerät vorgestellt, das den Energiebedarf eines 3G-Smartphones um bis zu 74 Prozent drosseln soll, berichtet Electronista . Die neue Entwicklung übernimmt die Aufbereitung und Übertragung von Daten an das Smartphone und kann als Netzwerk-Proxy zwischen das Internet und das Smartphone geschaltet werden.

Bei der Entwicklung hatten die finnischen Forscher besonders Entwicklungsländer im Auge, insbesondere Afrika, wo für Internet und Kommunikation vorwiegend Handys eingesetzt werden und das Hauptproblem der Bedarf und Zugang zum Wiederaufladen der Akkus ist.

Die gemessenen Sparwerte stammen aus Studien der Aalto Universität in Tansania, Uganda und Kenia. Als eines der Ergebnisse wird hervorgehoben, dass der Energieverbrauch von Smartphones mit für mobile Geräte optimierten Webseiten, HTTP-Komprimierung und effizienter Cache-Nutzung deutlich gesenkt werden kann - eine Anregung, die bereits zum Beispiel von den Entwicklern von Opera Mini in die Praxis umgesetzt ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234650