1752467

Studie: Airplay bekannt, aber noch kaum genutzt

16.04.2013 | 09:11 Uhr |

Einer Marktstudie der NPD-Group zufolge wissen viele Smartphone- und Tablet-Nutzer um die Screensharing-Funktionen ihrer Geräte setzen sie aber noch selten ein, berichtet Apple Insider.

An der Studie " Inception of Screen Sharing " nahmen im ersten Quartal 2.600 US-Bürger teil, die ein Smartphone oder ein Tablet nutzten. 40 Prozent der Befragten hätten demnach gewusst, dass ihre Mobilgeräte über Techniken wie Airplay ihren Bildschirminhalt weitergeben konnten. Jedoch gaben nur sieben Prozent an, dies Möglichkeit schon einmal genutzt zu haben. Von den Nutzern hatten 75 Prozent Videos auf anderen Bildschirmen wiedergeben lassen, 50 Prozent nutzten die Technik mit Fotos. Am bekanntesten hatte sich Apples Airplay erwiesen, vor der Samsung-Lösung All Share und Microsofts Xbox Smartglass . Doch nur drei Prozent der Gesamtheit hat Apples Airplay auch dazu genutzt, Inhalte auf einen Fernsehapparat zu übertragen.

Laut NPDs Director of Devices John Buffone zeige das Studienergebnis, dass die Technologie noch relativ neu sei. Eine hohe Nutzung sei daher nicht zu erwarten gewesen, der hohe Bekanntheitsgrad verweise aber auf eine verstärkte Nutzung in naher Zukunft. Ein weiterer Hinderungsgrund: Airplay und Co. benötigen Gegenstellen, etwa ein Apple TV oder eine bestimmte Box für Samsungs Geräte. Airplay-Lautsprecher kommen zwar immer häufiger auf den Markt, Fernsehapparate mit integriertem Empfänger sind jedoch noch nicht im Handel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1752467