869862

Festplatten-Rekorder in immer mehr Haushalten

28.05.2008 | 13:55 Uhr |

"Personal Video Recorder" stehen zwar noch nicht in vielen deutschen Wohnzimmern - aber sie sind im Kommen. Ende 2007 besaßen gut 4,2 Millionen Haushalte ein Gerät mit integrierter Festplatte und der Möglichkeit, zeitversetzt fernzusehen.

Das hat das Institut TNS Infratest MediaResearch in München ermittelt. Die Zahl entspricht elf Prozent der Haushalte - und damit einem doppelt so hohen Anteil wie noch zwei Jahre zuvor.

Da Festplatten-Videorekorder immer weniger kosten und zugleich in immer mehr Fernsehern oder Receivern eingebaut sind, dürften weitere Steigerungen den Angaben zufolge in kürzerer Zeit erreicht werden. Für die repräsentative Studie im Auftrag der Satelliten- Betreibergesellschaft SES Astra hatte TNS Infratest 6000 Telefoninterviews ausgewertet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
869862