953191

Studie: Flash Drives ersetzen zunehmend Festplatten in Notebooks

18.07.2006 | 12:29 Uhr |

Die Marktforscher von InStat rechnen damit, dass in den nächsten Jahren immer mehr Notebooks mit Flash basierten Speichern (solid state drives, SSD) ausgestattet sein werden und weniger mit Festplatten (hard disk drives, HDD).

Compact Flash Card 8GB
Vergrößern Compact Flash Card 8GB

Der InStat-Analyst Frank Dickson begründet die zunehmende Nachfrage mit der Preisentwicklung für Flash-Drives und den vorteilen, die das Medium gegenüber Festplatten biete, wie etwa der geringere Stromverbrauch. Die Festplatten-Industrie habe einen "tollen Job gemacht" und die Speicherdichte auf Festplatten soweit erhöht, dass die Kapazitäten der Laufwerke oft den Bedarf der Anwendern überstiegen. Bis zum Jahr 2013 werden etwa die Hälfte aller Notebooks mit SSD ausgestattet sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
953191