990640

Studie: Kommunikation in 25 Jahren

11.04.2008 | 11:49 Uhr |

Das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung will einen Blick in die Zukunft wagen. Ziel der Untersuchung ist es unsere Kommunikation ist 25 Jahren zu ergründen.

400 Kommunikationsexperten beantworteten die 35 Thesen der Studie. Sie sollten einschätzen, ob Visionen wie der tastaturlose Computer oder die an jeder Straßenecke personalisierte Werbung technisch machbar sind, wie es dabei um den Datenschutz steht und vieles mehr.

Zwei Drittel der Befragten halten es für realistisch, dass die Menschen im kommenden Jahrzehnt immer und überall online sein werden, egal ob per Funk oder Satellit. Es hake dabei aber noch an der Technik und den fehlenden Standards, so zwei Drittel der Experten. Sie halten es auch für möglich, dass in Zukunft etwa 80 Prozent der Inhalt im Netz von den Nutzern generiert werden.

Auch die Medienlandschaft werde sich verändern. Aus Verlagen würden Medienhäuser, die Inhalte auf sämtlichen Kommunikationskanälen anbieten würden. Internetanschlüsse könnten bis zu einem Gigatbit Datendurchsatz erlauben.

Die Auswertung der Studie kann beim Fraunhofer-Institut heruntergeladen werden. Überraschungen bei den Ergebnissen fehlen. Dies liegt in der Natur der Zukunftsprognosen: Menschen gehen beim Blick in die Zukunft stets von heutigen Entwicklungen aus und stellen sich diese in der Zukunft größer und bedeutsamer vor. Wirklich neue Entwicklungen werden jedoch nur äußerst selten vorhergesagt.

Info: Fraunhofer-Studie (pdf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
990640