924880

Studie: Linux-Kernel verletzt Microsoft-Patente

03.08.2004 | 12:14 Uhr |

Das US-amerikanische Beratungshaus Open Source Risk Management LLC (OSRM) hat das quelloffene Betriebssystem Linux auf mögliche Patentverletzungen hin untersucht. Demzufolge werden im Linux-Kernel (Versionen 2.4 und 2.6) 283 Patente genutzt, die bislang nicht von Gerichten überprüft wurden - 27 davon stammen von Microsoft. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
924880