1036680

Microsoft Bing verstärkt Bemühungen gegen Google

25.06.2010 | 07:37 Uhr |

Microsoft poliert seine Suchmaschine Bing weiter auf, um dem Platzhirschen Google Marktanteile abzunehmen.

Bing Suchmaschine Entertainment
Vergrößern Bing Suchmaschine Entertainment

Bing hat seit Dienstag dieser Woche eine Entertainment-Seite, auf der Anwender TV-Shows sehen, Speile spielen und Musik hören können, ohne die Seite der Suchmaschine wieder zu verlassen. Der Analyst Rob Enderle sieht darin eine Kriegserklärung von Microsoft an Google: "Microsoft versucht Bing immer umfangreicher zu machen. Das Ziel ist es, den Anwender in der Suchmaschine leben zu lassen und nicht wieder zu anderen Seiten zu schicken, schon gar nicht zu Google. Je mehr man mit Bing machen kann, desto unwahrscheinlicher wird der Umzug zu einer Site wie die von Google."

Die Suche nach Unterhaltungsinhalten nimmt immer mehr zu, Microsoft konzentriert sich darauf, diese mit Bing besonders gut abzufangen. In naher Zukunft will Microsoft in Bing weitere "vertikale" Kanäle einziehen, die sich etwa um Gesundheitsthemen, Reise und Shopping drehen sollen. Noch ist der Erfolg gering, zuletzt hatte Gogole in den USA nach Zahlen von Hitwise sogar um zwei Prozentpunkte auf 71 Prozent Marktanteil zugelegt. Microsofts Bing steht hinter Yahoo auf Platz drei, der Marktanteil ging im April um zwei Prozentpunkte auf 9,43 Prozent zurück.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036680