877658

Süddeutscher Verlag übernimmt WEKA

02.05.2001 | 00:00 Uhr |

Der Süddeutsche Verlag übernimmt rückwirkend zum
1. Januar die WEKA-Zeitschriftengruppe mit ihren Flaggschiffen «PC
Magazin» und «PC Go». Durch die Akquisition rücke man mit einem
Umsatz von mehr als 800 Millionen DM (409 Mio Euro) in diesem Jahr
zur Nummer zwei auf dem deutschen Fachinformationsmarkt hinter
BertelsmannSpringer auf, teilte der Süddeutsche Verlag am Mittwoch in
München mit. Das Geschäft stehe noch unter dem Vorbehalt der
Zustimmung des Kartellamtes.

Von der WEKA-Firmengruppe (Kissing/Schwaben) kauft der Süddeutsche
Verlag im einzelnen den gleichnamigen Computerzeitschriften-Verlag,
bei dem unter anderem die Monats-Blätter «PC Magazin» (Auflage:
252 000) und «PC GO» (270 000) erscheinen, den WEKA-
Fachzeitschriften-Verlag, der unter anderem die Wochenzeitschrift
«Markt und Technik» (31 000) im Angebot hat, und den Franzis Buch-
und Software-Verlag.

Darüber hinaus wurde eine 50-prozentige Beteiligung an der CMP-
WEKA Verlagsgesellschaft erworben. Die WEKA Zeitschriften-Gruppe
werde in bestehender Form innerhalb der Süddeutscher Verlag Hüthig
Fachinformationen GmbH weitergeführt, hieß es.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877658