939291

Sun macht Software kostenlos

22.07.2005 | 12:13 Uhr |

Jonathan Schwartz, Chief Operating Officer von Sun, denkt lautstark darüber nach, wie man die komplette Software von Sun kostenlos macht.

Sun plant ernsthaft, seine gesamte Software kostenlos zu machen, sagte Jonathan Schwartz, einer der Bosse des Herstellers von Server und Unix-Workstations. Schwartz erläuterte auf der Always-On-Konferenz, dass das Ziel sei, damit eine größere Schar von Entwicklern anzulocken, die die vorhandene Software erweitern und an die Kundenwünsche anpassen.

Sun hat nicht nur die Rechte an der Java-Entwicklung, sondern hält auch die Rechte der Programmsammlung Staroffice sowie an verschiedenen Java-Client-Programmen und High-End-Server-Software wie N1 zur Serverkontrolle und Storedge zum Aufbau von Speichersystemen. Bereits vor einigen Monaten hat Sun weite Teile des Betriebssystems Solaris kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt. Seitdem hat Sun zwei Millionen Lizenzen für die kostenlose Nutzung ausgestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
939291