Tablet mit Windows 8

Surface Pro kommt am 9. Februar

25.01.2013 | 11:15 Uhr | Peter Müller

Microsofts Surface, das irgendwie sowohl Tablet als auch Ultrabook sein möchte, konnte bisher den Markt noch nicht überzeugen. Nicht wenige Experten führten dies auf die Tatsache zurück, dass mit der Windows-RT-Version bisher nur eine abgespeckte Version auf dem Markt war, das Surface konnte wegen seines ARM-Prozessors nur angepasste Programme ausführen.

Mit dem Surface Pro mit Intel-Chips soll hingegen ein Traum so manches Excel-Künstlers in Erfüllung gehen: Ein Tablet, das auch für Windows 7 optimierte Software ausführt. Microsoft hat nun den Start des Surface Pro genannten Tablets mit Intel-Chip Core i5 und Windows 8 für den 9. Februar angekündigt, einem Samstag. Das Surface Pro soll mit 64 GB Speicher 900 US-Dollar kosten, die Variante mit 128 GB ist für 1.000 US-Dollar zu haben.

Das Surface Pro liefert Microsoft mit einem Stylus aus, die Bedienung ist aber auch mit den Fingern möglich. Der eigentliche Clous des Geräts, die Polyurethan-Hülle mit integrierter Tastatur kostet 130 US-Dollar extra. Zum Vergleich: Das teuerste iPad (mit 64 GB Speicher und 4G-Funk-Chip, ohne Tastaturhülle) kostet 830 US-Dollar, das Macbook Air mit 128 GB SSD und 11-Zoll-Bildschirm (und selbstverständlich einer Tastatur...) ist für 1.100 US-Dollar zu haben. Dank einiger Softwarelösungen wie Vmware Fusion oder Parallels Desktop kann das Macbook Air auch Windows-Programme ausführen. Es fehlt nur der Touchscreen...

1671996