996578

Surfen im Flugzeug mit dem iPhone 2.0

02.07.2008 | 12:40 Uhr |

Mit der Software 2.0 erlaubt Apple es, WLAN auch im Flugzeugmodus einzuschalten. Wenn die Fluggesellschaften mitspielen, könnte man so auch hoch in der Luft im Internet surfen.

"An iPod, a phone and an internet device", so wurde Steve Jobs während seiner Keynote zur Macworld Expo 2007 nicht müde zu wiederholen. Was aber bleibt von dem Gerät übrig, wenn man damit ins Flugzeug steigt? Bislang kaum mehr als ein iPod, der Flugzeugmodus schaltet sowohl die Telefonfunktionen als auch den kabellosen Internetzugang ab. Doch was tut der iPhone-Besitzer, wenn im Flugzeug ein WLAN-Zugang zur Verfügung steht?

Ein neues Präsentationsvideo auf Apple.com zeigt: Sofern die Flugesellschaft das mitmacht und WLAN im Flugzeug zur Verfügung steht, lässt sich in der iPhone-Software 2.0 die WLAN-Schnittstelle zuschalten, ohne dass man den Flugzeugmodus verlassen müsste. Damit macht man sein iPhone zum iPod und zum Internetgerät - auch wenn die EU-Kommission gar nichts dagegen hätte, es auch über den Wolken ein Telefon wäre. Apples Video zum neuen UMTS-iPhone, das es sowohl in einer 12 Minuten- als auch einer 38 Minuten-Version gibt, verrät darüber hinaus einige Details mehr. Mitliefern wird Apple eine Version des Chat-Programms AOL Instant Messenger, mit der sich kostenlos übers Netz quatschen lässt. Es zeige außerdem neue Lautsprecher, stellt AppleInsider fest - Apple verspricht eine drastische Verbesserung der Audioqualität. Schließlich finden sich am unteren Gehäuserand zwei Schrauben. Das ist ungewöhnlich für den iPod-Hersteller: Ob es wohl möglich sein wird, den Akku selbst zu wechseln?

0 Kommentare zu diesem Artikel
996578