920823

Surfen im Internet im März teurer

31.03.2004 | 11:11 Uhr |

Das Surfen im Internet ist im März deutlich teurer geworden. Die Preise für die Internet-Nutzung stiegen im Vergleich zum Februar um 2,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte.

Im Vergleich zum Vorjahr lagen sie um 2,6 Prozent niedriger. Der Preise für sämtliche Telekommunikationsdienstleistungen blieben im Monatsvergleich nahezu unverändert, im Vergleich zum März 2003 erhöhten sie sich um 0,9 Prozent.
Innerhalb eines Jahres verteuerten sich vor allem Anschluss- und Grundgebühren sowie Gespräche in Mobilfunknetze. Ein Telefonanschluss war 9,3 Prozent teurer als im März 2003, ein Anruf vom Festnetz zu einem Handy kostete 5 Prozent mehr. Dagegen wurden Ortsgespräche und Ferngespräche im Inland deutlich günstiger.
Die Preise für Ortsgespräche sanken um 6,4 Prozent und für Inlandsferngespräche um 7,2 Prozent. Das Telefonieren mit dem Handy kostete etwas weniger (minus 0,3 Prozent) als vor einem Jahr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
920823