966784

Symantec: Microsoft schließt Lücken am schnellsten

23.03.2007 | 11:18 Uhr |

In seinem aktuellen Sicherheitsreport lobt Symantec Microsoft als sicherstes Betriebssystem. Microsoft schließe Sicherheitslücken in Windows schneller als alle anderen Anbieter. Apple landete auf dem dritten Platz.

Im letzten Halbjahr 2006 habe Microsoft die wenigsten Sicherheitsupdates veröffentlichen müssen. Insgesamt gab es 39 entdeckte Schwachstellen bei Windows, die der Konzern in durchschnittlich 21 Tagen bebeben konnte.

Mac-OS kommt im aktuellen Symantec-Report nicht gut weg. Symantec machte 43 Sicherheitslücken im Betriebssystem aus, während sich Apple im Schnitt ganze 66 Tage Zeit ließ, die Lücken zu stopfen. Allerdings, nur eine einzige Sicherheitslücke stufte Symantec als schwerwiegend ein. 31 waren mittelschwer, 11 nur von geringfügiger Gefahr.

In Windows fanden sich im Beobachtungszeitraum dagegen ganze 12 Sicherheitslücken, die Symantec als schwerwiegend einstufte. 20 stufte Symantec als mittelschwer ein, 7 als geringfügig. Insgesamt reicht es für das Mac-OS in der Symantec-Liste nur für den dritten Rang.

Davor konnte sich noch Red Hat Linux platzieren. Die Linux-Distribution hatte mit 208 Lücken zu kämpfen. Allerdings stufte Symantec nur zwei davon als schwerwiegend ein, 130 wertete es als mittelschwer. Bei 76 Lücken sah das Sicherheitsunternehmen nur eine geringfügige Gefahr.

Die Systeme HP-UX und Sun Solaris landeten noch hinter dem Mac-OS auf den Plätzen vier und fünf.

Info: Symantec

0 Kommentare zu diesem Artikel
966784