948954

Symantec ändert Meinung bezüglich Sicherheitslücken in Firefox und Internet Explorer

13.03.2006 | 10:23 Uhr

Symantec hat seine Meinung, dass der Internet Explorer sicherer sei als Mozilla Firefox noch einmal überdacht.

In einem Halbjahres-Rport im September 2005 sprach Symantec davon, dass Firefox doppelt so viele vom Hersteller bestätigte Sicherheitslücken als der Internet Explorer hätte. Dies löste in der Community Proteste aus. „Der Vergleich in diesem Bericht war nicht ganz fair. Wir haben Äpfel und Birnen verglichen“, sagte Oliver Friedrichs, Senior Manager von Symantec Security Response Group. Dieser Bericht berücksichtigte nämlich nur „vendor confirmed vulnerabilities“.

Im neuesten Bericht habe man nun zwei Gruppen gebildet. „vom Hersteller bestätigte“ und „Kombination aus Hersteller und nicht Hersteller bestätigte“ Sicherheitslücken. In der zweiten Jahreshälfte 2005 verzeichnete Symantec zwölf vom Hersteller bestätigte Lücken für Internet Explorer und dreizehn für Firefox. Rechne man aber im selben Zeitraum beide Gruppen zusammen, so schaffe es der IE auf insgesamt 24 und Firefox nur 17 Security-Probleme. (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den :kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel ein Mal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. :Hier geht es zur Anmeldeseite.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Linux

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Betriebssysteme

0 Kommentare zu diesem Artikel
948954