1053218

Samsung: Neue Displays im 16:9-Breitformat

18.05.2009 | 13:39 Uhr

Samsung hat zwei neue Monitore im 20- und 23-Zoll-Format für professionelle Anwender angekündigt. Die neuen Geräte sollen sich durch exakte Farbwiedergabe sowie einen hohen Kontrast auszeichnen.

Beide Monitore arbeiten mit einem 16:9-Seitenverhältnis, und nicht mit dem bei Displays noch gängigeren 16:10. Der SyncMaster F2380 kommt mit einem 23-Zoll-Panel, das mit einer nativen Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten arbeitet. Das 20-Zoll-Modell SyncMaster F2080 bietet eine Auflösung von 1600 x 900 Bildpunkten. Samsung spricht bei den Displays von einem statischen Kontrast von bis zu 3000:1. Zudem sollen die Monitore den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent wieder geben können. Damit adressierte Samsung mit den Geräten unter anderem Anwendungen wie Fotobearbeitung und grafische Designarbeiten.

Samsung SyncMaster F2380: Das 23-Zoll-Display arbeitet mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. (Quelle: Samsung)
Vergrößern Samsung SyncMaster F2380: Das 23-Zoll-Display arbeitet mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. (Quelle: Samsung)

Die PVA-Panels sollen horizontale wie vertikale Einblickwinkel von bis zu 178 Grad erlauben. Die beiden Displays sind mit zwei HDCP-fähigen DVI-Schnittstellen sowie einem VGA-Eingang ausgerüstet. Über den Standfuß sind die Geräte um bis zu 130 mm in der Höhe verstellbar. Darüber hinaus unterstützten die Displays den Pivotmodus. Beide Monitore sollen laut Samsung ab Ende Juni 2009 verfügbar sein. Der SyncMaster F2380 wird 299 Euro kosten, der F2080 soll für 229 Euro zu haben sein. (mje)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053218