1041976

Apple veröffentlicht Mac-OS X 10.6.5

11.11.2010 | 09:51 Uhr |

Apple hat das lange erwartete Betriebssystemupdate auf Mac-OS X 10.6.5 veröffentlicht. Es behebt Fehler und Sicherheitslücken, soll zudem die Leistung einiger Anwendungen verbessern.

Das Update, das Apple allen Nutzern von Mac-OS X 10.6 Snow Leopard empfiehlt, bringt eine Reihe von Bugfixes, Sicherheitspatches und funktionalen Erweiterungen. Zu den wichtigsten Änderungen des Updates gehören verbesserte Zuverlässigkeit bei der Verbindung mit Exchange-Servern, höhere Stabilität und Leistung von Grafikanwendungen und Spielen, robusteres Pairing mit Apples Magic Trackpad und verbesserte Zuverlässigkeit von Ethernet-Verbindungen.

Hinzugekommen ist eine neue SSL-Unterstützung für iDisk-Verbindungen. Gefixt haben die Entwickler unter anderem ein Problem bei der Synchronisation des Adressbuchs mit Google-Kontakten. Das Update bringt zudem Unterstützung für die RAW-Formate Dutzender Kameramodelle.

10.6.5 kommt über die "Softwareaktualisierung".
Vergrößern 10.6.5 kommt über die "Softwareaktualisierung".

Weiter wollen die Entwickler einige Prozesse der Bildbearbeitung in iPhoto und Aperture verbessert und eine Verzögerung bei Print-Jobs beseitigt haben. Gefixt sei auch ein Problem mit dem Ziehen von Adressbuch-Kontakten auf iCal und Probleme von Voice Over auf bestimmten Webseiten.

Sicherheitspatches enthält das Update für AFP Server, Quicktime, X11 und diverse Probleme in Adobes Flash-Software. Letztere Fixes enthält auch das Security Update 2010-007, das Nutzer von Mac-OS X 10.4 Tiger und 10.5 Leopard installieren können.

In den Release Notes schweigt sich Apple über Airprint aus, das iOS-Devices auf an Macs angeschlossene Drucker drucken lassen sollte, in Mac-OS X 10.6.5 ist diese Funktion noch nicht enthalten.

Das Update ist über die Softwareaktualisierung oder Apples Website erhältlich, auch die Server-Version des Betriebssystems aktualisiert Apple auf Mac-OS X Server 10.6.5 .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1041976