894480

Systemtool für Mac-OS X

20.11.2002 | 14:02 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Dass System-Monitoring-Tools nicht immer grauslich technisch aussehen müssen, beweisen die Design-Spezialisten der Iconfactory mit ihrem neuen Programm "iPulse" für Mac OS X. In einem runden Fenster stellt iPulse fast alle wichtigen Parameter - die CPU-Temperatur wäre noch nett - des Unix-Unterbaus von Apples aktuellem Betriebssystem grafisch dar, dazu kommt noch die aktuelle Uhrzeit.

iPulse erfasst CPU-Aktivität (Single und Dual), Systemauslastung, Netzaktivität (Down- und Upstream), Speicheraktivität und -auslastung sowie Festplattennutzung. Der Nutzer kann beliebig einstellen, ob und in welcher Farbe diese angezeigt werden, darüber hinaus lassen sich fast alle Eigenschaften der Software - Refresh-Zeit, Fensterlage und -transparenz, Dock-Icon - individuell konfigurieren. iPulse läuft als Cocoa-Anwendung ausschließlich unter Mac OS X. Es wird als Shareware vertrieben und kostet knapp zehn Dollar. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
894480