873134

T-Mobil wohl erst später am neuen Markt

09.08.2000 | 00:00 Uhr |

Die Deutsche Telekom wird den Börsengang ihrer Tochter T-Mobil womöglich verschieben. Grund sei die durch den Kauf von VoiceStream komplizierter gewordene Zulassungsprozedur.

Die Telekom denkt über eine Verschiebung des
Börsenganges ihrer Tochter T-Mobil nach. Ursprünglich sollte die T-
Mobile International AG im Herbst an die Börse gebracht werden. Durch
die geplante Übernahme der US-Mobilfunkgesellschaft VoiceStream werde
die Erstellung der notwendigen Börsenzulassungsprospekte jedoch
erheblich komplexer, erklärte die Deutsche Telekom AG am Mittwoch.
Zudem sei ein endgültiger Beschluss für den Börsengang bislang nicht
gefasst worden.

Darüber hinaus stiegen auch die Anforderungen potenzieller
Aktionäre an die Darstellung der künftigen Ausrichtung des Mobilfunk-
Geschäftes der Telekom und vor allem von T-Mobil, hieß es weiter.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
873134