2220828

T-Mobile-CEO: iPhone 7 vervierfacht Vorbestellungen

13.09.2016 | 12:53 Uhr |

John Legere, der CEO von T-Mobile USA, greift des Öfteren zu sozialen Medien, um Updates zur Firma zu liefern.

Apple hat sich in diesem Jahr entschieden, keine Zahlen für den Verkaufsstart des iPhones zu liefern . Gleich wurden Vermutungen laut , Apple rechne mit einem Rückgang der Verkaufszahlen und könne nicht wie jedes Jahr über Rekorde berichten. Nun sind die Zahlen von einer anderen Seite durchgesickert: Der CEO des US-Mobilfunkproviders T-Mobile John Legere hat in einem Periscope-Stream leicht euphorisch über die Vorbestellungen des neuen iPhone 7 berichtet. Wie jeder Mobilfunkanbieter liefert T-Mobile USA die bestellten iPhones bereits an diesem Freitag aus, vorbestellen konnte man die Geräte seit dem 9. September. Nach Legere haben sich die Vorbestellungen des iPhones gegenüber 2014, also iPhone-6-Vorbestellungen, vervierfacht. Die beliebteste Farbe ist laut T-Mobile CEO Schwarz, aber nicht das kratzanfällige Diamantschwarz. Absolute Zahlen lassen sich leider aus dieser Angabe nicht herleiten. Noch vor zwei Jahren hat Apple berichtet, am ersten Wochenende vier Millionen iPhones als Vorbestellung zu reservieren. Nach der ersten Verkaufswoche waren es gleich zehn Millionen iPhones . T-Mobile nimmt seit paar Jahren einen beachtlichen Teil des US-Amerikanischen iPhone-Marktes ein , so kann man hier nicht nur von einem erfolgreichen Konkurrenzkampf ausgehen, sondern von einer tatsächlichen Steigerung der iPhone-Verkaufszahlen, zumindest bei T-Mobile USA.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2220828